Slide background
Slide background

Getreideschnaps

Getreideschnaps


Die Destillation aus Getreide (z. B. Roggen, Hafer, Weizen, Dinkel, Gerste, Mais oder Buchweizen) ist eine einfache Vorgehensweise, die jedoch nicht von allen Brennern durchgeführt werden darf. Bei Unklarheiten ist das Nachfragen bei der zuständigen Behörde anzuraten. Die Vorgehensweise ist sehr einfach, wenn die Stärke einmal aufgeschlossen ist und der Zucker in einer Form vorliegt, die ohne Schwierigkeiten vergoren werden kann. Dann kann die Maische wie Obstmaische weiterbehandelt werden. Der Aufschluss erfolgt gewöhnlich durch Erhitzen der Maische und den Einsatz von stärkespaltenden Enzymen.

Getreidebrände sind zumeist eher neutral, wobei ausgangstypische Aromen bemerkt werden. Geruchsintensive Getreidesorten führen zu intensiven Ergebnissen. Hier zeichnet sich vor allem Hafer und Roggen aus. Dinkel und Weizenarten sind oftmals vom Malzcharakter überdeckt. Bei Maisbrand ist das Aroma fast immer im Hintergrund.

Our website is protected by DMC Firewall!